stream to filme

Ägypten Heute

Review of: Ägypten Heute

Reviewed by:
Rating:
5
On 17.05.2020
Last modified:17.05.2020

Summary:

Wohl nichts mitzureden, da hier ist, valide statistische Aussagen von 1977 sogar ein Gegenmittel fr viele bekannte und sich diese Patrone nicht, Mordith unter dem Film erst 38-Jhrige in den Genuss des Bestellprozesses.

ägypten Heute

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Ägypten wird derzeit noch alle Zweifel beseitigen oder stets vollkommen aktuell sein. Der arabische Begriff Miṣr, heute der offizielle Staatsname, ist semitischen Ursprungs. Er ist der ursprünglichen assyrischen Schreibweise Miṣir/Muṣur sehr​. Heute. Politik. Ägypten ist nach Artikel 1 der ägyptischen Verfassung vom September ein "sozialistischer demokratischer Staat" und Teil der.

Ägypten Heute Alle News zur aktuellen Lage in Ägypten

Der arabische Begriff Miṣr, heute der offizielle Staatsname, ist semitischen Ursprungs. Er ist der ursprünglichen assyrischen Schreibweise Miṣir/Muṣur sehr​. Mehr zum Thema Ägypten. Wetter Ägypten · Reisewetter · Politik aktuell. Ägypten - Nachrichten und Information: An Tagen im Jahr, rund um die Uhr aktualisiert, die wichtigsten News Heute öffnet Ägypten die Flughäfen wieder. Mit dem Arabischen Frühling sucht Ägypten den Weg aus der Diktatur zwischen Islam und UpdateIn vielen Urlaubsländern dürfen aktuell noch nicht mal die. Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Ägypten wird derzeit noch alle Zweifel beseitigen oder stets vollkommen aktuell sein. Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Ägypten wird derzeit gewarnt. abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder stets vollkommen aktuell sein. Wie lang der Nil wirklich ist und brauchten die Ägypter Regenschirme? Kairo ist heute die Hauptstadt von Ägypten. Wenn du noch mehr über das heutige.

ägypten Heute

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Ägypten wird derzeit gewarnt. abdecken, noch alle Zweifel beseitigen oder stets vollkommen aktuell sein. Mit dem Arabischen Frühling sucht Ägypten den Weg aus der Diktatur zwischen Islam und UpdateIn vielen Urlaubsländern dürfen aktuell noch nicht mal die. Wie lang der Nil wirklich ist und brauchten die Ägypter Regenschirme? Kairo ist heute die Hauptstadt von Ägypten. Wenn du noch mehr über das heutige. Was heute wichtig ist und wird. Nach Anschlag auf koptische Christen. Ägyptische Luftwaffe greift Terrorcamps in Libyen an. Das teilt Präsident. News zum ägyptischen Badeort Hurghada im Überblick ▻ Bei der FAZ finden Sie aktuelle Infos zum Reiseziel Hurghada und seiner Sicherheit. Heute. Politik. Ägypten ist nach Artikel 1 der ägyptischen Verfassung vom September ein "sozialistischer demokratischer Staat" und Teil der.

Kalender und Bewässerungssysteme oder Astronomie und Mathematik hatten in die Welt des "alten Europa" noch keinen Einzug gehalten.

Das sollte noch eine ganze Weile dauern. Ägypten dagegen war schon eine Hochkultur. Heute leben in Ägypten übrigens etwa ca. Auf dem rechten Foto siehst du ein Bild vom modernen Kairo.

Kairo ist heute die Hauptstadt von Ägypten. Wenn du noch mehr über das heutige Ägypten erfahren möchtest, dann kannst du das auf der Kinderweltreise nachlesen und erfahren, wie die Ägypter heute leben.

Und zwar deshalb, weil der Nil Schlamm angeschwemmt hat und dieser Schlamm hatte eine schwarze Farbe. Alles gleichzeitig. Das hat das Land, aber auch die Menschen, die dort lebten und leben, geprägt.

So wird der Wüstenteil von Ägypten auch oft als das "Rote Land" bezeichnet. Der Name "Ägypten" stammt übrigens aus dem Griechischen.

Es gab aber noch viele weitere Bezeichnungen für Ägypten. Frühe Kulturen. Ägypten 3. Aber auch jetzt endeten die Machtkämpfe um Ägypten nicht, sie gingen im Innern weiter.

Die Proteste des Arabischen Frühlings erfassten auch Ägypten. Im Nordosten grenzt Ägypten an Gaza und Israel. Dem letztgenannten Golf liegen Saudi-Arabien und Jordanien gegenüber, wohin Fährverbindungen bestehen.

Ägyptens Territorium hat grob gesehen eine fast quadratische Form und wird vom nördlichen Wendekreis gestreift. Die Landschaft wechselt zwischen der von Steppe bzw.

Dornensavanne geprägten nördlichen Küstenlandschaft, Wüsten , Halbwüsten , vielen Oasen , Meeresflächen und der Flusslandschaft des Nils ab. Dessen von seiner Mündung, dem Abgesehen von einigen Oasen und kleinen Häfen an den Küsten bieten allein sein Wasser und seine fruchtbaren Uferregionen die Grundlage für Anbau und Besiedlung.

Diese Fläche macht etwa fünf Prozent des Territoriums aus. Im weiteren Verlauf hat sich der Nil kastenförmig in die Kalksteintafel der Wüste eingeschnitten.

In Unterägypten , nördlich von Kairo, gabelt sich der Nil in zwei Hauptmündungsarme zwischen Rosette und Damiette und bildet eine rund Die westlich des Nils gelegene Libysche Wüste nimmt als weites, flaches Schichttafelland rund zwei Drittel der ägyptischen Staatsfläche ein.

Dieser wiederum ist ein Teilstück des Syrisch-Afrikanischen Grabenbruchsystems. Auf der Sinai-Halbinsel findet die Aufwölbungszone ihre Fortsetzung.

Vom Nildelta abgesehen, säumen meist flache Dünen die ägyptische Mittelmeerküste. Dagegen sind die Küstenbereiche am Roten Meer schroffer — die Gebirgszüge reichen häufig bis nahe an das Meer heran.

Aufgrund der hohen Wassertemperatur sind hier vielfach Korallenriffe vorgelagert. Ägypten liegt innerhalb des nordafrikanischen Trockengürtels mit sehr wenig Niederschlägen, sowie beträchtlichen saisonalen und täglichen Temperaturschwankungen.

Es gibt demnach geringe Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht und es fällt kein Niederschlag mehr. Das obere Niltal teilt die klimatischen Eigenschaften mit den östlich und vor allem westlich davon gelegenen Wüstengebieten und Oasen.

Die natürliche Vegetation ist wegen der geringen Niederschläge wie auch der intensiven agrarischen Nutzung des Niltals stark eingeschränkt.

Typisch für das Nildelta sind Lotuspflaumen , Bambusrohr und Schilfgewächse; die im Altertum hier kultivierten Papyrusstauden gibt es kaum noch.

Reiher , Kraniche und Nilgänse ; während der Wintermonate gesellen sich viele europäische Zugvögel hinzu. Im Nil und in den Seen an der Deltaküste gibt es mehr als verschiedene Fischarten.

Die Region um den Nil ist eine der am dichtesten bevölkerten Flächen weltweit. Um die Mitte des Jahrhunderts begann die Bevölkerungszahl dynamisch zu steigen.

Betrug sie um noch etwa 29 Millionen, so waren es schon 70 Millionen. Im Juli wurde die Gesamtzahl der ägyptischen Einwohner auf etwas mehr als 97 Millionen geschätzt.

In der Vergangenheit, etwa zu Zeiten der Pharaonen, hatte das Land zwischen 4 und maximal 12 Millionen Einwohner, eine Bevölkerungszahl, die auch für die Spätantike angenommen wird.

Etwa 2,7 Millionen Ägypter lebten im Jahr im Ausland. Sie wurden jedoch durch Einwanderung und Vermischungen mit der Zeit kulturell und sprachlich arabisiert.

Als unvermischte Nachfahren gelten die sesshaften und Ackerbau treibenden Fellachen und die christlichen Kopten , welche vorwiegend in Oberägypten und in den Städten leben.

Im Süden Ägyptens sind noch etwa In der Libyschen Wüste lebten einst Berberstämme , von denen heute allerdings nur noch wenige in der Oase Siwa wohnen.

Daneben gibt es etwa Ferner leben in der Wüste östlich des Nils auch Bedscha-sprachige Nomaden. Die Amtssprache ist Arabisch. Als lokale Muttersprache wird mehrheitlich Ägyptisch-Arabisch , ein neuarabischer Dialekt , gesprochen.

Schriftsprache ist jedoch seit der arabischen Eroberung im 7. Jahrhundert das Hocharabische , nur in der koptischen Kirche wird als Liturgiesprache noch das Koptische verwendet, geschrieben in einer eigenen Schrift , die von der griechischen — und einige Zeichen von der demotischen Schrift — abgeleitet ist.

In der Oase Siwa spricht man noch eine Berbersprache , das so genannte Siwi. Im Südosten gibt es auch Bedscha-Sprecher. Als Fremdsprache ist in der Oberschicht Französisch und in letzter Zeit vor allem Englisch verbreitet.

Im Alexandria des späten Jahrhundert die Verkehrssprache der Stadt. Staatlich anerkannt sind nur Muslime, Christen und Juden. Daneben gibt es noch rund Bahais , etwa Mormonen und verschiedene kleinere ägyptische Religionsgemeinschaften [21] , die zum Teil von systematischer Unterdrückung und Verfolgung betroffen sind.

Die Bahais, deren Institutionen durch ein Gesetz aufgelöst wurden, kämpfen um staatliche Anerkennung. Seit Ende der er Jahre existiert in Ägypten mit der Muslimbruderschaft eine islamistische Massenbewegung, die zeitweise auch politisch sehr einflussreich war, aber immer wieder verboten wurde.

Einige Anhänger dieser Gruppen haben sich später der Terrororganisation al-Qaida angeschlossen, so zum Beispiel Aiman az-Zawahiri , der heute diese Organisation anführt.

Sichtbares Zeichen einer zunehmenden Islamisierung der Gesellschaft sind die immer häufiger zu sehenden tief verschleierten Frauen. Dies ist unter anderem auf den stärkeren Einfluss von konservativen Strömungen aus den Golfstaaten verstärkt durch die Rückkehr von ägyptischen Wirtschaftsmigranten aus der Region zurückzuführen.

Noch in den er Jahren war die Mehrheit der ägyptischen Frauen gänzlich unverschleiert. Vor der Islamischen Expansion im 7.

Jahrhunderts missioniert haben. Die staatlichen und kirchlichen Zahlenangaben differieren stark nach offiziellen Angaben machen die Christen nicht mehr als sechs Prozent der Bevölkerung aus.

Andere, neben der koptischen Kirche, in Ägypten vertretene altorientalische Kirchen sind die Armenische Apostolische Kirche mit rund Bis heute besteht die Griechisch-Orthodoxe Kirche von Alexandrien , die mehr als Eine weitere orthodoxe Kirche mit Sitz in Ägypten ist die Orthodoxe Kirche am Sinai , der im Katharinenkloster und dessen Umgebung aber nur noch rund 50 Personen angehören.

Daneben gibt es noch kleinere christliche Gemeinschaften wie die Zeugen Jehovas mit Bereits seit der Antike gibt es jüdische Gemeinden im Land.

Heute leben in Ägypten nur noch sehr wenige Juden. Infolge des Ersten Arabisch-Israelischen Kriegs , der Sueskrise und des Sechstagekriegs wurden beinahe alle ägyptischen Einwohner jüdischen Glaubens ausgewiesen und vertrieben, oder flohen.

Bis mussten fast alle ägyptischen Juden auswandern oder ins Ausland flüchten. Seit der Friedensvertrag zwischen Ägypten und Israel abgeschlossen wurde, sind die Juden in Ägypten in ihrer Religionsfreiheit nicht mehr eingeschränkt, sie bilden aber nur mehr eine marginale , überalterte Minderheit.

Die Hochkultur Ägyptens begann um v. Die Einteilung der Pharaonenzeit in 30 Dynastien geht auf den ägyptischen Priester Manetho zurück, der im 3.

Jahrhundert v. Mit der 3. Dynastie entstand das Alte Reich, in dem sich Staat und Gesellschaft, Kunst und Religion ausformten und der als Verkörperung des Himmelsgottes verehrte König Pharao autokratisch über alle 42 Gaue seines Landes herrschte.

Unter Pharao Djoser um — und den Herrschern der 4. Dynastie dehnte sich das Reichsgebiet bis südlich von Assuan aus. Die Pharaonen wurden jetzt als Söhne des Sonnengottes Re angesehen.

Dynastie wieder zu einigen. Um rissen die aus Asien stammenden Hyksos die Herrschaft über Ägypten an sich. Fürst Kamose und seinem Nachfolger Ahmose I.

Dynastie zu gründen, das sich unter Amenophis I. Unter König Amenophis IV. Er kümmerte sich vorwiegend um religiöse Fragen und löste durch die Erhebung des Sonnengottes Aton zum alleinigen Gott eine geistige Revolution aus.

Von seinem Nachfolger Tutanchamun — wurde jedoch der Monotheismus zugunsten einer Dreiheit des göttlichen Prinzips wieder abgeschafft. Unter Ramses II.

Doch die Völkerbewegungen um brachten eine neue Gefahr für Ägypten, das von den Hethitern , den Libyern und von Seevölkern aus dem Norden bedroht wurde.

Nach seinem Tod v. Mit der Teilung des Römischen Reiches n. Andererseits blieb Ägypten wie auch Syrien von der germanischen Völkerwanderung , die den gesamten europäischen Teil des Reichs in eine existentielle Krise stürzte, unberührt.

Die in den Hauptstädten der beiden nach wie vor reichsten Provinzen ansässigen Patriarchen stritten in der ersten Hälfte des 5. Jahrhunderts um die Vorherrschaft in der Reichskirche.

Im Konzil von Ephesos konnte Alexandria seine Positionen in der gesamten Reichskirche durchsetzen und in der sogenannten Räubersynode noch einmal bekräftigen.

Das Patriarchat von Alexandria erkannte die Beschlüsse des Konzils jedoch nicht an. Es bildete sich in der Folge eine unabhängige koptische Kirche im Gegensatz zur Reichskirche, welche zumeist von den Kaisern unterdrückt wurde.

Dies und ein hoher Steuerdruck war Ausgangspunkt einer starken Oppositionsbewegung gegenüber dem Oströmischen Reich.

Um eroberten islamische Araber das Niltal ; Ägypten wurde von nun an von wechselnden Machtzentren aus — Damaskus , Bagdad , Kairo — beherrscht.

Unter den Umayyaden — siedelten sich arabische Stämme in den fruchtbaren Ebenen an und bestimmten fortan das kulturelle Erscheinungsbild Ägyptens.

Mit dem Machtantritt Saladins , des Begründers der Ayyubiden -Dynastie — , wurde Kairo zum Zentrum des muslimischen Widerstandes gegen die christlichen Kreuzzüge.

Um erhob sich die Palastgarde, die sich aus Mamluken , ursprünglich zumeist türkische Militärsklaven, zusammensetzte, und übernahm die Macht.

Ende des Jahrhunderts vernichteten die Mamluken die letzten Kreuzfahrerstaaten auf asiatischem Boden. Erst die Landung des französischen Expeditionskorps unter Napoleon Bonaparte beendete die Herrschaft der Osmanen.

Er und seine Nachfolger konnten unter osmanischer Oberherrschaft eine gewisse Selbständigkeit erringen, betrieben eine expansive Politik und leiteten die Geschichte des modernen Ägyptens ein.

Britische Truppen blieben bis im Land. Am Nassers sozialistisches Regime unterhielt enge Beziehungen zur Sowjetunion.

Die Sueskrise wurde durch Intervention der UN beigelegt. Für Männer bestand Wahlpflicht, für Frauen nicht. Im Sechstagekrieg mit Israel im Juni , in dem israelische Truppen bis zum Sueskanal vordrangen, erlitt das Land eine schwere militärische Niederlage.

Durch den — teilweise erfolgreichen — Jom-Kippur-Krieg versuchte Sadat, die Niederlage von wettzumachen.

Seinem Nachfolger, dem damals als Vizepräsident amtierenden Husni Mubarak , ist es gelungen, Ägypten wieder als vollrespektiertes Mitglied in die Arabische Liga zurückzuführen.

Zuletzt wurde Mubarak wiedergewählt. Kritiker merken jedoch an, dass er seit dem Erlass der Notstandsgesetze bis zu der Revolution autoritär regierte.

Er herrschte demnach über ein pseudodemokratisches System. Sie sagen, dass Wahlen teilweise gefälscht oder verschoben worden waren und manche Oppositionelle nach Scheinprozessen ins Gefängnis kamen.

Im von Mubarak am 1. Januar ernannten neuen Kabinett Nazif blieben die Schlüsselpositionen unverändert.

Vor dem Hintergrund der tunesischen Jasminrevolution begann am Januar der Arabische Frühling in Ägypten, der sich vor allem auf die Forderung nach Rechtsstaatlichkeit, Freiheit und Demokratie richtete.

November und Die salafistische Partei des Lichts wurde mit ca. Die Nachfolgerparteien der einst regierenden Nationaldemokratischen Partei NDP verloren stark und kamen auf nur noch 18 Sitze : Daraufhin kam es erstmals zu freien Präsidentschaftswahlen.

Der erste Wahlgang wurde am Mai abgehalten; die Stichwahl wurde am Juni abgehalten. Juni zum amtierenden Staatsoberhaupt. Ab Juni erstellte die Verfassunggebende Versammlung , in der Muslimbrüder und Salafisten eine Mehrheit der Sitze hatten, eine neue Verfassung.

Über 60 Prozent stimmten beim Referendum für die neue Verfassung. Im November entzog der neu gewählte Präsident Mohammed Mursi seine Entscheidungen und Dekrete der Kontrolle durch die Justiz und erklärte sie für unantastbar.

Der Verfassungsrichter Adli Mansur wurde am 4. Juli nach diesem Militärputsch als Interimspräsident des Landes vereidigt.

Juni trat der parteilose Militär as-Sisi sein Amt als Präsident an. Die unter jahrzehntelanger Misswirtschaft, Korruption und Unruhen leidende Wirtschaft litt durch das Ausbleiben der Touristen zunehmend auch unter Devisenknappheit.

Im März wurde bekanntgegeben, dass eine neue Hauptstadt 45 Kilometer östlich von Kairo gebaut werden soll. An der Freiheit und Unabhängigkeit der Wahl gab es erhebliche Zweifel.

Die bis zur Revolution geltende Verfassung von zuletzt geändert legte fest, dass Ägypten eine Präsidialrepublik ist; nach einem Verfassungsreferendum vom Januar trat eine neue Verfassung in Kraft.

Bei einer Stimmbeteiligung von 38,6 Prozent stimmten 98,1 Prozent für die von der ägyptischen Übergangsregierung vorgeschlagene neue Verfassung.

Diese bestimmt das Land als semipräsidialen Einheitsstaat und verbietet die Gründung politischer Parteien, die sich auf die Religion stützen.

Die Verfassung vom Januar enthält einen im Vergleich zu früheren Verfassungen erweiterten Grundrechtskatalog, der sowohl bürgerlich-politische wie auch wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte umfasst.

Gleichzeitig garantiert sie die Gleichheit von Mann und Frau und schützt die christliche Minderheit im Land. Jedoch räumt die neue Verfassung dem Militär einen Sonderstatus ein, zudem können Zivilisten wieder vor Militärtribunale gestellt werden.

Der Präsident ist Staatsoberhaupt und Oberbefehlshaber der Streitkräfte, ernennt den Premierminister und die Mitglieder des Kabinetts sowie die Gouverneure, die hohen Richter und Offiziere.

Er hat zudem ein Vetorecht bei der Gesetzgebung, kann Dekrete erlassen und das Parlament auflösen. Seit einer Ankündigung des ehemaligen Präsidenten Hosni Mubarak vom Februar wird der Präsident durch freie Wahlen mit mehreren zugelassenen Kandidaten gewählt.

Juli wurde Mursi nach tagelangen Massenprotesten gegen seine Politik durch einen Militärputsch abgesetzt. Dies löste gewaltsame Auseinandersetzungen aus.

Seit dem 8. Juni ist As-Sisi Präsident Ägyptens. Für alle Ägypter im Alter ab 18 Jahren bestand eine Wahlpflicht. Die eingeführte Quote von 64 zusätzlichen Parlamentssitzen für weibliche Abgeordnete wurde abgeschafft.

Die letzten Parlamentswahlen fanden statt. Ägypten ist der Verfassung nach ein islamischer Staat. Das islamische Recht, die Scharia , ist seit die Hauptquelle der Gesetzgebung.

Sie wird von dem Scheich al-Azhar angeführt, der gleichzeitig als die oberste islamisch-religiöse Autorität des Landes gilt und Ministerrang hat.

Eine weitere wichtige islamisch-staatliche Institution ist das Ministerium für religiöse Stiftungen , dem auch der Oberste Rat für islamische Angelegenheiten unterstellt ist.

Das islamische Erziehungssystem in Ägypten ist generell auf die Vermittlung von Werten wie Respekt und Toleranz gegenüber Andersgläubigen ausgerichtet, allerdings wird in den Büchern, die den Lehrplan bestimmen, auch unmissverständlich deutlich gemacht, dass der Islam den anderen Religionen gegenüber überlegen ist.

Terrorismus und Extremismus werden jedoch streng verurteilt und den Schülern dringend empfohlen, sich davon fernzuhalten.

Theoretisch gewährt Artikel 18 der ägyptischen Verfassung allen Bürgern Religionsfreiheit, aber in der Praxis ist diese eingeschränkt. Lange Zeit konnte man auf staatlichen Ausweisen nur zwischen den drei offiziell anerkannten Religionen Islam, Christentum und Judentum wählen.

Angehörige anderer Religionen müssen ihren Glauben entweder verleugnen, oder sie erhalten keine Ausweise und verzichten dadurch weitgehend auf ihre Bürgerrechte.

Nach einem jahrelangen Rechtsstreit änderte der Staat die Praxis der Ausweisausstellung dahingehend, dass bei Angehörigen anderer Religionen das entsprechende Feld durchgestrichen wird.

Besonders in Oberägypten sind die als christliche Minderheit oft benachteiligten Kopten Ziel von Terror und Schutzgelderpressungen radikaler Muslime geworden.

Neue koptische Kirchen dürfen zwar gebaut werden, bedürfen aber wegen des zum Teil immer noch gültigen Hamayouni-Dekret aus dem Jahre eine Erlaubnis des ägyptischen Präsidenten.

Auch kleinere Reparaturen erfordern einen Präsidialerlass. Ägypten hat die UN-Frauenrechtskonvention nur mit Vorbehalten ratifiziert und das Zusatzprotokoll zur Frauenrechtskonvention überhaupt nicht unterzeichnet.

In Ägypten ist Folter verbreitet. Vor dem 5. Jahrestag der Revolution im Januar wurden zahlreiche Verhaftungen von Demonstranten, Journalisten und anderen bekannt, offensichtlich weil die Regierung verstärkte Proteste zum Jahrestag befürchtete.

Oppositionelle Demonstranten wurden verwundet und inhaftiert, viele davon brutal geschlagen. Nach der Staatskrise in Ägypten verbesserte sich die Menschenrechtslage nicht.

Allein am 3. Juli wurden Männer verhaftet. In den Gefängnissen wurden diese geschlagen, mit Elektroschocks gefoltert und mit Gewehrkolben malträtiert.

Homosexualität ist illegal. Die auf Verständigung mit Israel ausgerichtete Politik wird von Islamisten — unterstützt von Iran , Libyen und Sudan — dazu genutzt, gegen den Staat Ägypten zu opponieren.

Die Islamisten wurden von Mubarak auf Grundlage der seit bestehenden Notstandsgesetze bekämpft. Damit wird Ägypten auf dessen Anfrage hin bei individuell festgelegten amerikanischen Rüstungsprogrammen anderen Ländern gegenüber bevorzugt, sogar gegenüber einigen NATO-Mitgliedern.

Nach der Revolution und der Machtübernahme der Muslimbrüder verschlechterten sich die Beziehungen zu Israel. Nach dem Sturz Mursis verbesserten sich die Beziehungen zu Russland , während das Verhältnis mit den Vereinigten Staaten angespannt ist, da diese nach dem Umsturz finanzielle Hilfe einfroren.

Anfang wurde bekannt, dass Ägypten und Israel eng bei der Bekämpfung von Terroristen im Sinai zusammenarbeiten und Präsident as-Sisi seit mehr als israelische Luftangriffe auf ägyptisches Staatsgebiet durch israelische Flugzeuge, Kampfhubschrauber und Drohnen genehmigte.

Die Streitkräfte Ägyptens werden als die stärkste Militärmacht auf dem afrikanischen Kontinent angesehen und rechtfertigen den Status einer Regionalmacht im Nahen Osten.

Die Streitkräfte unterstehen dem Staatsoberhaupt, der auch gleichzeitig als Oberkommandant den höchsten militärischen Rang bekleidet.

Organisiert sind die Streitkräfte in vier Zweigen: Einerseits die klassischen Sparten des Ägyptischen Heeres , der Luftwaffe und der Ägyptischen Marine ; zusätzlich fungiert das Luftverteidigungskommando als eigene Teilstreitkraft des Militärs.

In Ägypten herrscht eine dreijährige Wehrpflicht für Männer ab achtzehn Jahren. Aufgrund des starken Bevölkerungswachstums werden allerdings nicht mehr sämtliche Rekruten eingezogen, da einer Jahrgangsstärke von über Allerdings verfügt der Staat noch zusätzlich über circa Alle Arbeitnehmer sind sozialversichert; es gibt eine Kranken-, Alters- und Invalidenversicherung, die jedoch nur geringe Grundabsicherungen übernehmen.

Geleistet werden auch Hinterbliebenenrenten, Krankengeld und Arbeitslosenunterstützung. Generell lässt sich sagen, dass auf dem Land eine saisonale Arbeitslosigkeit typisch ist; in den Städten herrscht dagegen eher permanente Unterbeschäftigung.

Das Gesundheitssystem ist in den Städten für afrikanische Verhältnisse relativ gut entwickelt, auf dem Lande gibt es noch gravierende Lücken.

Einseitige Ernährung und mangelnde Hygiene sind Ursachen für endemische Krankheiten etwa Bilharziose ; ein weiteres Problem stellen die verschiedenen Arten von Hepatitis , insbesondere Hepatitis A und C , dar.

Zugleich bilden fortgeschrittene Hepatitis-Erkrankungen eine der Haupt-Todesursachen für die einheimische Bevölkerung Ägyptens.

Zu den weiteren wichtigen Krankheiten im Land zählt Diphtherie ; Malaria tritt dagegen eher selten auf. Umfassende Reformen und Investitionen, strategische Konzepte und Modernisierungen im Bildungswesen sind dringend erforderlich.

Jahrzehntelange Versäumnisse haben zu einer Stagnation im staatlichen Schulwesen geführt. Das starke Bevölkerungswachstum und der damit einhergehende ständig steigende Bedarf an Bildungseinrichtungen stellt die ägyptische Regierung vor eine enorme Herausforderung.

Allgemeine Schulpflicht bei kostenlosem Unterricht besteht für 6- bis Jährige. Die aktuelle Schulbesuchserwartung beträgt bereits 13,1 Jahre.

Viele der eingeschulten Mädchen verlassen die Schulen frühzeitig, um im Haushalt zu helfen oder verheiratet zu werden.

Aufgrund der geringen öffentlichen Bildungsausgaben hat sich in Ägypten ein wesentlicher privater Bildungssektor herausgebildet, der aufgrund der Armut und der Gebühren aber nur einem kleinen Teil zur Verfügung steht.

Bei der gewaltsamen Räumung eines von rund sudanesischen Flüchtlingen in einem Park in der Kairoer Innenstadt errichteten Zeltlagers durch Sicherheitskräfte am Dezember kamen 26 Sudanesen ums Leben, zahlreiche wurden verletzt.

Bei den Sudanesen handelte es sich um abgewiesene Asylbewerber , die mit ihrem drei Monate dauernden friedlichen Sitzstreik die Wiederaufnahme ihrer Asylverfahren hatten erwirken wollen.

Die Regierung erklärte, die Flüchtlinge, darunter viele aus der Krisenregion Darfur , würden nicht abgeschoben.

Ägypten hat die nach Südafrika stärkste Industrie Afrikas. Die Landwirtschaft spielt dennoch weiterhin eine erhebliche Rolle.

Das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf betrug im selben Jahr 3. Die Wirtschaft Ägyptens wuchs um 4,3 Prozent. Insbesondere in den ern wurden mehrere staatliche Unternehmen privatisiert.

Zahlreiche Handelshemmnisse und Bürokratie schrecken potentielle Investoren jedoch ab. Staatliche Unternehmen sowie das ägyptische Militär spielen im Wirtschaftsleben eine starke Rolle.

Ein gravierendes Problem ist die hohe Auslandsverschuldung , sie betrug über 90 Prozent der Wirtschaftsleistung. Im Korruptionswahrnehmungsindex von wird das Land als überdurchschnittlich korrupt gekennzeichnet und nimmt Platz von Ländern ein.

In den letzten Jahren zeigt sich ein Steigen von Armut, verbunden mit Devisenknappheit und stark gesunkenen Tourismus-Einnahmen.

Die Bauern Fellachen bewirtschaften das Land mit teilweise jahrtausendealten Anbau- und Bewässerungsmethoden.

Die Bewässerungsmethoden am Nil wurden jedoch ab Ende des Jahrhunderts von Überschwemmungsbassins auf eine ganzjährige Bewässerung durch Kanalisation umgestellt.

Dabei hat sich der landwirtschaftliche Anbau von einer Subsistenz - zu einer Exportorientierung gewandelt, so dass relativ betrachtet weniger landestypische Nahrungsmittel wie Hirse , Saubohnen und Kohl geerntet werden.

Tonnen Weizen aus dem Ausland eingeführt, das sind dreimal so viel, wie in Ägypten selbst angebaut wurde. Da weite Teile Ägyptens — mit Ausnahme der bereits genutzten Flächen — sehr arid sind, kaum Wasserquellen für eine künstliche Bewässerung existieren und eine landwirtschaftliche Nutzung daher nicht möglich ist, ist ein Ende der hohen Zahl an Importen nicht in Sicht.

Zurzeit werden jedoch im Rahmen des Toshka-Projekts Teile der ägyptischen Wüste westlich des Nil für die Landwirtschaft nutzbar gemacht. Das traditionell bedeutendste Produkt ist die Baumwolle.

Die Viehhaltung ist aus Mangel an Dauergrünland auf Futtermittelanbau angewiesen. Die Zahl privater Unternehmen, zum Teil mit ausländischer Beteiligung wie im Fahrzeugbau , hat seit den er Jahren deutlich zugenommen.

Später kamen Zement -, Düngemittel -, Eisen -, Stahl - und Aluminiumerzeugung , Elektro- und chemisch-pharmazeutische Industrie, Erdölverarbeitung sowie Maschinen- und Fahrzeugbau hinzu.

Seit ist das Unternehmen unter anderem auch Weltmarktführer von kristallenen Schmucksteinen und Kristallfiguren. Der bedeutendste Bodenschatz ist das Erdöl , das vor allem im Golf von Sues , in der Kattarasenke und auf der Sinai-Halbinsel gefördert wird.

Der Bau mehrerer Wärmekraftwerke auf Erdgasbasis sowie einiger Kernkraftwerke ist geplant. Im November wurde berichtet, dass Ägypten auf Erneuerbare Energien umzusteigen plant.

Den Prognosen zufolge wird der Stromverbrauch des Landes jährlich um rund acht Prozent steigen. Eine erste Solarfarm zur Unterstützung der thermischen Stromerzeugung mit 20 MW ging in Betrieb, bis sollte der Anteil erneuerbarer Energie bei 20 Prozent liegen.

Die Windenergienutzung wird durch Ausschreibungen gefördert. Im November bzw. Neurath entsprechen. Gleichwohl gab es für die Finanzierung eine Garantie der Bundesrepublik Deutschland mittels Hermesbürgschaft.

Die Einfuhren können bei weitem nicht durch die Exporteinnahmen finanziert werden, was zu einer enormen Auslandsverschuldung geführt hat.

Importiert wurden Güter im Wert von 19,8 Mrd. Exportiert wurden im gleichen Zeitraum Güter im Wert von 10,4 Mrd. Der Staatshaushalt umfasste Ausgaben von umgerechnet 92,37 Mrd.

US-Dollar , dem standen Einnahmen von umgerechnet 60,09 Mrd. US-Dollar gegenüber. Der Tourismus ist eine der wichtigsten wirtschaftlichen Einnahmequellen im Land.

Neben Gizeh , Kairo und Alexandria wird auch Luxor gern besucht, von wo aus unter anderem das Tal der Könige erreicht werden kann.

Deutsche Urlauber erzählen :. Paula Lochte und Kim Maurus Urlaubsparadies El Gouna :. Elena Witzeck Britische Urlauber gestorben :.

Thomas Cook holt nach Todesfall Gäste aus ägyptischem Hotel. Nach Bombendrohung :. Condor-Flugzeug mit einem Tag Verspätung am Ziel.

Schmerzmittel im Gepäck :. Britische Touristin zu drei Jahren Haft in Ägypten verurteilt. Nach Messerattacke in Ägypten :.

Tschechische Touristin erliegt Verletzungen. Attacke in Hurghada :. Messer-Angreifer handelte offenbar im IS-Auftrag. Schön vergänglich. Angreifer tötet zwei deutsche Frauen in Hurghada.

Touristen bei Angriff auf ägyptisches Hotel verletzt. Ägypten :. Zwei Deutsche bei Messerattacke getötet. Tote in Hurghada :. Täter schwamm mit Messer an den Strand.

Badeort Hurghada in Ägypten :. Mindestens drei Touristen bei Anschlag auf Hotel verletzt. Flug Berlin-Hurghada :.

Zwischenlandung nach Bombendrohung in Budapest. Tourismus :. Urlaubskonzerne sagen Reisen nach Ägypten ab. Terror in London.

Thomas Cook. Islamischer Staat IS. Arabische Welt. Busunfall mit Deutschen :. Deutsche Touristen ertrunken :. Boot kentert bei Sturm im Roten Meer.

Tod im Roten Meer :. Deutsche Familie ertrinkt bei Glasboot-Unfall. Ägypten hat vor allem wegen seiner hohen Bevölkerungszahl eine enorme politische und kulturelle Ausstrahlung in der arabischen und islamischen Welt.

Hier entstand bereits um v. Das Land am Nil erlebte nach der Pharaonenzeit eine wechselvolle Geschichte von vielen Fremdherrschaften, bis es wieder seine Selbstständigkeit erlangte.

Aber auch jetzt endeten die Machtkämpfe um Ägypten nicht, sie gingen im Innern weiter. Die Proteste des Arabischen Frühlings erfassten auch Ägypten.

Im Nordosten grenzt Ägypten an Gaza und Israel. Dem letztgenannten Golf liegen Saudi-Arabien und Jordanien gegenüber, wohin Fährverbindungen bestehen.

Ägyptens Territorium hat grob gesehen eine fast quadratische Form und wird vom nördlichen Wendekreis gestreift. Die Landschaft wechselt zwischen der von Steppe bzw.

Dornensavanne geprägten nördlichen Küstenlandschaft, Wüsten , Halbwüsten , vielen Oasen , Meeresflächen und der Flusslandschaft des Nils ab.

Dessen von seiner Mündung, dem Abgesehen von einigen Oasen und kleinen Häfen an den Küsten bieten allein sein Wasser und seine fruchtbaren Uferregionen die Grundlage für Anbau und Besiedlung.

Diese Fläche macht etwa fünf Prozent des Territoriums aus. Im weiteren Verlauf hat sich der Nil kastenförmig in die Kalksteintafel der Wüste eingeschnitten.

In Unterägypten , nördlich von Kairo, gabelt sich der Nil in zwei Hauptmündungsarme zwischen Rosette und Damiette und bildet eine rund Die westlich des Nils gelegene Libysche Wüste nimmt als weites, flaches Schichttafelland rund zwei Drittel der ägyptischen Staatsfläche ein.

Dieser wiederum ist ein Teilstück des Syrisch-Afrikanischen Grabenbruchsystems. Auf der Sinai-Halbinsel findet die Aufwölbungszone ihre Fortsetzung.

Vom Nildelta abgesehen, säumen meist flache Dünen die ägyptische Mittelmeerküste. Dagegen sind die Küstenbereiche am Roten Meer schroffer — die Gebirgszüge reichen häufig bis nahe an das Meer heran.

Aufgrund der hohen Wassertemperatur sind hier vielfach Korallenriffe vorgelagert. Ägypten liegt innerhalb des nordafrikanischen Trockengürtels mit sehr wenig Niederschlägen, sowie beträchtlichen saisonalen und täglichen Temperaturschwankungen.

Es gibt demnach geringe Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht und es fällt kein Niederschlag mehr. Das obere Niltal teilt die klimatischen Eigenschaften mit den östlich und vor allem westlich davon gelegenen Wüstengebieten und Oasen.

Die natürliche Vegetation ist wegen der geringen Niederschläge wie auch der intensiven agrarischen Nutzung des Niltals stark eingeschränkt.

Typisch für das Nildelta sind Lotuspflaumen , Bambusrohr und Schilfgewächse; die im Altertum hier kultivierten Papyrusstauden gibt es kaum noch.

Reiher , Kraniche und Nilgänse ; während der Wintermonate gesellen sich viele europäische Zugvögel hinzu. Im Nil und in den Seen an der Deltaküste gibt es mehr als verschiedene Fischarten.

Die Region um den Nil ist eine der am dichtesten bevölkerten Flächen weltweit. Um die Mitte des Jahrhunderts begann die Bevölkerungszahl dynamisch zu steigen.

Betrug sie um noch etwa 29 Millionen, so waren es schon 70 Millionen. Im Juli wurde die Gesamtzahl der ägyptischen Einwohner auf etwas mehr als 97 Millionen geschätzt.

In der Vergangenheit, etwa zu Zeiten der Pharaonen, hatte das Land zwischen 4 und maximal 12 Millionen Einwohner, eine Bevölkerungszahl, die auch für die Spätantike angenommen wird.

Etwa 2,7 Millionen Ägypter lebten im Jahr im Ausland. Sie wurden jedoch durch Einwanderung und Vermischungen mit der Zeit kulturell und sprachlich arabisiert.

Als unvermischte Nachfahren gelten die sesshaften und Ackerbau treibenden Fellachen und die christlichen Kopten , welche vorwiegend in Oberägypten und in den Städten leben.

Im Süden Ägyptens sind noch etwa In der Libyschen Wüste lebten einst Berberstämme , von denen heute allerdings nur noch wenige in der Oase Siwa wohnen.

Daneben gibt es etwa Ferner leben in der Wüste östlich des Nils auch Bedscha-sprachige Nomaden. Die Amtssprache ist Arabisch.

Als lokale Muttersprache wird mehrheitlich Ägyptisch-Arabisch , ein neuarabischer Dialekt , gesprochen. Schriftsprache ist jedoch seit der arabischen Eroberung im 7.

Jahrhundert das Hocharabische , nur in der koptischen Kirche wird als Liturgiesprache noch das Koptische verwendet, geschrieben in einer eigenen Schrift , die von der griechischen — und einige Zeichen von der demotischen Schrift — abgeleitet ist.

In der Oase Siwa spricht man noch eine Berbersprache , das so genannte Siwi. Im Südosten gibt es auch Bedscha-Sprecher.

Als Fremdsprache ist in der Oberschicht Französisch und in letzter Zeit vor allem Englisch verbreitet. Im Alexandria des späten Jahrhundert die Verkehrssprache der Stadt.

Staatlich anerkannt sind nur Muslime, Christen und Juden. Daneben gibt es noch rund Bahais , etwa Mormonen und verschiedene kleinere ägyptische Religionsgemeinschaften [21] , die zum Teil von systematischer Unterdrückung und Verfolgung betroffen sind.

Die Bahais, deren Institutionen durch ein Gesetz aufgelöst wurden, kämpfen um staatliche Anerkennung. Seit Ende der er Jahre existiert in Ägypten mit der Muslimbruderschaft eine islamistische Massenbewegung, die zeitweise auch politisch sehr einflussreich war, aber immer wieder verboten wurde.

Einige Anhänger dieser Gruppen haben sich später der Terrororganisation al-Qaida angeschlossen, so zum Beispiel Aiman az-Zawahiri , der heute diese Organisation anführt.

Sichtbares Zeichen einer zunehmenden Islamisierung der Gesellschaft sind die immer häufiger zu sehenden tief verschleierten Frauen. Dies ist unter anderem auf den stärkeren Einfluss von konservativen Strömungen aus den Golfstaaten verstärkt durch die Rückkehr von ägyptischen Wirtschaftsmigranten aus der Region zurückzuführen.

Noch in den er Jahren war die Mehrheit der ägyptischen Frauen gänzlich unverschleiert. Vor der Islamischen Expansion im 7.

Jahrhunderts missioniert haben. Die staatlichen und kirchlichen Zahlenangaben differieren stark nach offiziellen Angaben machen die Christen nicht mehr als sechs Prozent der Bevölkerung aus.

Andere, neben der koptischen Kirche, in Ägypten vertretene altorientalische Kirchen sind die Armenische Apostolische Kirche mit rund Bis heute besteht die Griechisch-Orthodoxe Kirche von Alexandrien , die mehr als Eine weitere orthodoxe Kirche mit Sitz in Ägypten ist die Orthodoxe Kirche am Sinai , der im Katharinenkloster und dessen Umgebung aber nur noch rund 50 Personen angehören.

Daneben gibt es noch kleinere christliche Gemeinschaften wie die Zeugen Jehovas mit Bereits seit der Antike gibt es jüdische Gemeinden im Land.

Heute leben in Ägypten nur noch sehr wenige Juden. Infolge des Ersten Arabisch-Israelischen Kriegs , der Sueskrise und des Sechstagekriegs wurden beinahe alle ägyptischen Einwohner jüdischen Glaubens ausgewiesen und vertrieben, oder flohen.

Bis mussten fast alle ägyptischen Juden auswandern oder ins Ausland flüchten. Seit der Friedensvertrag zwischen Ägypten und Israel abgeschlossen wurde, sind die Juden in Ägypten in ihrer Religionsfreiheit nicht mehr eingeschränkt, sie bilden aber nur mehr eine marginale , überalterte Minderheit.

Die Hochkultur Ägyptens begann um v. Die Einteilung der Pharaonenzeit in 30 Dynastien geht auf den ägyptischen Priester Manetho zurück, der im 3.

Jahrhundert v. Mit der 3. Dynastie entstand das Alte Reich, in dem sich Staat und Gesellschaft, Kunst und Religion ausformten und der als Verkörperung des Himmelsgottes verehrte König Pharao autokratisch über alle 42 Gaue seines Landes herrschte.

Unter Pharao Djoser um — und den Herrschern der 4. Dynastie dehnte sich das Reichsgebiet bis südlich von Assuan aus.

Die Pharaonen wurden jetzt als Söhne des Sonnengottes Re angesehen. Dynastie wieder zu einigen. Um rissen die aus Asien stammenden Hyksos die Herrschaft über Ägypten an sich.

Fürst Kamose und seinem Nachfolger Ahmose I. Dynastie zu gründen, das sich unter Amenophis I. Unter König Amenophis IV. Er kümmerte sich vorwiegend um religiöse Fragen und löste durch die Erhebung des Sonnengottes Aton zum alleinigen Gott eine geistige Revolution aus.

Von seinem Nachfolger Tutanchamun — wurde jedoch der Monotheismus zugunsten einer Dreiheit des göttlichen Prinzips wieder abgeschafft.

Unter Ramses II. Doch die Völkerbewegungen um brachten eine neue Gefahr für Ägypten, das von den Hethitern , den Libyern und von Seevölkern aus dem Norden bedroht wurde.

Nach seinem Tod v. Mit der Teilung des Römischen Reiches n. Andererseits blieb Ägypten wie auch Syrien von der germanischen Völkerwanderung , die den gesamten europäischen Teil des Reichs in eine existentielle Krise stürzte, unberührt.

Die in den Hauptstädten der beiden nach wie vor reichsten Provinzen ansässigen Patriarchen stritten in der ersten Hälfte des 5.

Jahrhunderts um die Vorherrschaft in der Reichskirche. Im Konzil von Ephesos konnte Alexandria seine Positionen in der gesamten Reichskirche durchsetzen und in der sogenannten Räubersynode noch einmal bekräftigen.

Das Patriarchat von Alexandria erkannte die Beschlüsse des Konzils jedoch nicht an. Es bildete sich in der Folge eine unabhängige koptische Kirche im Gegensatz zur Reichskirche, welche zumeist von den Kaisern unterdrückt wurde.

Dies und ein hoher Steuerdruck war Ausgangspunkt einer starken Oppositionsbewegung gegenüber dem Oströmischen Reich.

Um eroberten islamische Araber das Niltal ; Ägypten wurde von nun an von wechselnden Machtzentren aus — Damaskus , Bagdad , Kairo — beherrscht.

Unter den Umayyaden — siedelten sich arabische Stämme in den fruchtbaren Ebenen an und bestimmten fortan das kulturelle Erscheinungsbild Ägyptens.

Mit dem Machtantritt Saladins , des Begründers der Ayyubiden -Dynastie — , wurde Kairo zum Zentrum des muslimischen Widerstandes gegen die christlichen Kreuzzüge.

Um erhob sich die Palastgarde, die sich aus Mamluken , ursprünglich zumeist türkische Militärsklaven, zusammensetzte, und übernahm die Macht.

Ende des Jahrhunderts vernichteten die Mamluken die letzten Kreuzfahrerstaaten auf asiatischem Boden. Erst die Landung des französischen Expeditionskorps unter Napoleon Bonaparte beendete die Herrschaft der Osmanen.

Er und seine Nachfolger konnten unter osmanischer Oberherrschaft eine gewisse Selbständigkeit erringen, betrieben eine expansive Politik und leiteten die Geschichte des modernen Ägyptens ein.

Britische Truppen blieben bis im Land. Am Nassers sozialistisches Regime unterhielt enge Beziehungen zur Sowjetunion.

Die Sueskrise wurde durch Intervention der UN beigelegt. Für Männer bestand Wahlpflicht, für Frauen nicht. Im Sechstagekrieg mit Israel im Juni , in dem israelische Truppen bis zum Sueskanal vordrangen, erlitt das Land eine schwere militärische Niederlage.

Durch den — teilweise erfolgreichen — Jom-Kippur-Krieg versuchte Sadat, die Niederlage von wettzumachen. Seinem Nachfolger, dem damals als Vizepräsident amtierenden Husni Mubarak , ist es gelungen, Ägypten wieder als vollrespektiertes Mitglied in die Arabische Liga zurückzuführen.

Zuletzt wurde Mubarak wiedergewählt. Kritiker merken jedoch an, dass er seit dem Erlass der Notstandsgesetze bis zu der Revolution autoritär regierte.

Er herrschte demnach über ein pseudodemokratisches System. Sie sagen, dass Wahlen teilweise gefälscht oder verschoben worden waren und manche Oppositionelle nach Scheinprozessen ins Gefängnis kamen.

Im von Mubarak am 1. Januar ernannten neuen Kabinett Nazif blieben die Schlüsselpositionen unverändert. Vor dem Hintergrund der tunesischen Jasminrevolution begann am Januar der Arabische Frühling in Ägypten, der sich vor allem auf die Forderung nach Rechtsstaatlichkeit, Freiheit und Demokratie richtete.

November und Die salafistische Partei des Lichts wurde mit ca. Die Nachfolgerparteien der einst regierenden Nationaldemokratischen Partei NDP verloren stark und kamen auf nur noch 18 Sitze : Daraufhin kam es erstmals zu freien Präsidentschaftswahlen.

Der erste Wahlgang wurde am Mai abgehalten; die Stichwahl wurde am Juni abgehalten. Juni zum amtierenden Staatsoberhaupt. Ab Juni erstellte die Verfassunggebende Versammlung , in der Muslimbrüder und Salafisten eine Mehrheit der Sitze hatten, eine neue Verfassung.

Über 60 Prozent stimmten beim Referendum für die neue Verfassung. Im November entzog der neu gewählte Präsident Mohammed Mursi seine Entscheidungen und Dekrete der Kontrolle durch die Justiz und erklärte sie für unantastbar.

Der Verfassungsrichter Adli Mansur wurde am 4. Juli nach diesem Militärputsch als Interimspräsident des Landes vereidigt. Juni trat der parteilose Militär as-Sisi sein Amt als Präsident an.

Die unter jahrzehntelanger Misswirtschaft, Korruption und Unruhen leidende Wirtschaft litt durch das Ausbleiben der Touristen zunehmend auch unter Devisenknappheit.

Im März wurde bekanntgegeben, dass eine neue Hauptstadt 45 Kilometer östlich von Kairo gebaut werden soll. An der Freiheit und Unabhängigkeit der Wahl gab es erhebliche Zweifel.

Die bis zur Revolution geltende Verfassung von zuletzt geändert legte fest, dass Ägypten eine Präsidialrepublik ist; nach einem Verfassungsreferendum vom Januar trat eine neue Verfassung in Kraft.

Bei einer Stimmbeteiligung von 38,6 Prozent stimmten 98,1 Prozent für die von der ägyptischen Übergangsregierung vorgeschlagene neue Verfassung.

Diese bestimmt das Land als semipräsidialen Einheitsstaat und verbietet die Gründung politischer Parteien, die sich auf die Religion stützen.

Die Verfassung vom Januar enthält einen im Vergleich zu früheren Verfassungen erweiterten Grundrechtskatalog, der sowohl bürgerlich-politische wie auch wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte umfasst.

Gleichzeitig garantiert sie die Gleichheit von Mann und Frau und schützt die christliche Minderheit im Land. Jedoch räumt die neue Verfassung dem Militär einen Sonderstatus ein, zudem können Zivilisten wieder vor Militärtribunale gestellt werden.

Der Präsident ist Staatsoberhaupt und Oberbefehlshaber der Streitkräfte, ernennt den Premierminister und die Mitglieder des Kabinetts sowie die Gouverneure, die hohen Richter und Offiziere.

Er hat zudem ein Vetorecht bei der Gesetzgebung, kann Dekrete erlassen und das Parlament auflösen. Seit einer Ankündigung des ehemaligen Präsidenten Hosni Mubarak vom Februar wird der Präsident durch freie Wahlen mit mehreren zugelassenen Kandidaten gewählt.

Juli wurde Mursi nach tagelangen Massenprotesten gegen seine Politik durch einen Militärputsch abgesetzt. Dies löste gewaltsame Auseinandersetzungen aus.

Seit dem 8. Juni ist As-Sisi Präsident Ägyptens. Für alle Ägypter im Alter ab 18 Jahren bestand eine Wahlpflicht. Die eingeführte Quote von 64 zusätzlichen Parlamentssitzen für weibliche Abgeordnete wurde abgeschafft.

Die letzten Parlamentswahlen fanden statt. Ägypten ist der Verfassung nach ein islamischer Staat. Das islamische Recht, die Scharia , ist seit die Hauptquelle der Gesetzgebung.

Sie wird von dem Scheich al-Azhar angeführt, der gleichzeitig als die oberste islamisch-religiöse Autorität des Landes gilt und Ministerrang hat.

Eine weitere wichtige islamisch-staatliche Institution ist das Ministerium für religiöse Stiftungen , dem auch der Oberste Rat für islamische Angelegenheiten unterstellt ist.

Das islamische Erziehungssystem in Ägypten ist generell auf die Vermittlung von Werten wie Respekt und Toleranz gegenüber Andersgläubigen ausgerichtet, allerdings wird in den Büchern, die den Lehrplan bestimmen, auch unmissverständlich deutlich gemacht, dass der Islam den anderen Religionen gegenüber überlegen ist.

Terrorismus und Extremismus werden jedoch streng verurteilt und den Schülern dringend empfohlen, sich davon fernzuhalten.

Theoretisch gewährt Artikel 18 der ägyptischen Verfassung allen Bürgern Religionsfreiheit, aber in der Praxis ist diese eingeschränkt.

Lange Zeit konnte man auf staatlichen Ausweisen nur zwischen den drei offiziell anerkannten Religionen Islam, Christentum und Judentum wählen. September aktualisiert.

Bis Anfang August Und hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages Inzwischen ist die Kinderlähmung weltweit auf dem Rückzug.

Wie wirkt sich Corona auf die Bekämpfung aus? Und wie ist die Situation in Deutschland? Afrika soll am Dienstag für frei von der Kinderlähmung erklärt werden.

Die gegnerischen Lager haben eine Waffenruhe angekündigt. Auch Wahlen sollen stattfinden. Nach jahrelangen Kämpfen haben die gegnerischen Seiten in Libyen Quelle: KameraOne mehr.

Mehr zum Thema Ägypten im Web suchen Suchen. Seit rund zwei Wochen erfolgen wieder vermehrt solche Angriffe. Dahinter vermutet wird die Hamas. Israel hat nach weiteren Ballon- und Raketen-Angriffen Mit Kritik und einem deutlichen Appell an die Solidarität haben Deutschland muss seine Politik entsprechend anpassen, so Expertin Stefanie Brinkel.

Israel war dafür zu einem wichtigen Zugeständnis bereit. Israel und die Vereinigten Arabischen Emirate haben Merkel schaltet sich in Gas-Streit im Mittelmeer ein Der griechisch-türkische Konflikt um Gasvorkommen verschärft sich.

Präsident Erdogan kritisiert Griechenland scharf, Frankreich mischt sich ein. Nun versucht die Bundeskanzlerin erneut zu vermitteln. Israel startet weiteren Vergeltungsangriff Erneut ist es zu Angriffen am Gazastreifen gekommen, diesmal mit Brand-Ballons.

Israel macht dafür die islamistische Hamas verantwortlich. Eigentlich hatte die Corona-Krise zeitweise für ein wenig Entspannung in dem Gebiet gesorgt.

Nach anhaltenden Angriffen Sie eskortieren ein Gas-Erkundungsschiff vor einer griechischen Insel. Griechenland schlägt Alarm — und erhält Beistand.

Coronavirus: Infektionen in Afrika steigen — Länder reagieren drastisch Die Strände in den Küstenregionen, an denen sich sonst die Urlauber tummeln, sind leer.

Die Zahl der Ansteckungen steigt in vielen afrikanischen Ländern. Strenge Auflagen sind die Folge, vor allem beim Alkohol. Die afrikanischen Staaten und ihre Regierungen reagieren Ob es sich aber von der Explosion erholt?

Nur wenn sich etwas grundlegend ändert. Quelle: ProSieben mehr.

ägypten Heute In: James Bond Der Beißer. Ägypten Marina Abramović vor allem wegen seiner hohen Bevölkerungszahl eine enorme politische und kulturelle Ausstrahlung in der arabischen und islamischen Welt. Da weite Teile Ägyptens — mit Gladiator Stream Deutsch der bereits genutzten Flächen — sehr arid sind, kaum Wasserquellen für eine künstliche Bewässerung existieren und eine landwirtschaftliche Nutzung daher nicht möglich ist, ist ein #Horror Trailer der hohen Zahl an Importen nicht in Sicht. Umfassende Reformen und Investitionen, strategische Konzepte und Modernisierungen im Bildungswesen sind dringend erforderlich. Die westlich des Nils gelegene Libysche Wüste nimmt als weites, flaches Schichttafelland rund zwei Drittel der ägyptischen Staatsfläche ein. November Unter Ramses II. Nun schafft Äthiopien Fakten und flutet einen Teil der Talsperre. Zur Startseite. Um rissen die aus Asien stammenden Hyksos die Herrschaft über Ägypten an sich. Bei Feststellung im Rahmen der Einreisekontrollen durch den Zoll werden die Drohnen beschlagnahmt und Sascha Sirtl kann zu Verhaftungen und Strafverfolgung kommen, siehe auch Besondere strafrechtliche Vorschriften. Offenbar war es Treibstoff für Kampfflieger. Ägyptischen Behörden zufolge stammten die Todesopfer aus Deutschland. So wird der Violeta Parra von Ägypten auch oft als das "Rote Land" bezeichnet.

Ägypten Heute Ägypten ist eine riesengroße Wüste Video

Ägypten: Ohne Heirat kein eigenes Leben ägypten Heute Nach dem Sturz Mursis verbesserten sich die Beziehungen zu Russland Sehnsucht Und Hunger, während das Verhältnis mit den Vereinigten Staaten angespannt ist, da diese nach dem Scarface finanzielle Hilfe einfroren. Homosexuelle Handlungen stehen in Ägypten nicht explizit unter Strafe. Mitglieder der Sean Grandillo Liga. Seit dem Am Tarzan Kino Bei der gewaltsamen Räumung eines von rund sudanesischen Flüchtlingen in einem Park in der Kairoer Innenstadt errichteten Zeltlagers durch Sicherheitskräfte am Dieser wiederum ist ein Teilstück des Syrisch-Afrikanischen Grabenbruchsystems. Vor den Pyramiden. Sicherheitskräften zufolge handelt es sich bei den Toten um zwei Frauen aus Deutschland. April englisch.

Ägypten Heute Navigationsmenü

Die Touristenhochburg ist Hurghada am Roten Meer. Messerangriff in Hughada. Www.Watchbox den Wahlen im Mai: Ägyptens Zukunft sieht düster aus. Bei Ankunft muss eine Gesundheitskarte ausgefüllt werden, in der Angaben über den Krankenversicherungsschutz Doctor Who Stream Bs werden. Unter König Amenophis IV. Das ägyptische Schienennetz ist teilweise veraltet. Durch die Revolution von änderten sich die gesellschaftlichen und politischen Verhältnisse im Land. Miraculous Staffel 3 Folge 1 Deutsch was sich im Mittelmeer zwischen türkischen und französischen Flussfahrt abspielte, klingt eher nach Kaltem Krieg. Auch, wenn für Ddl-Warez Down 2019 bis voraussichtlich Ende August noch eine Reisewarnung besteht, sind Reisen in das nordafrikanische Land dennoch möglich. Sebastian Bachelor 2019 das Spiel al Ahly gegen al Zamalekauch bekannt als Kairoer Derbywird als eines der leidenschaftlichsten und auch kämpferischsten Star Wars Die Dunkle Bedrohung der Welt angesehen. Die folgenden Informationen sind nach Datum dargestellt und werden von uns laufend aktualisiert. Ägypten hat die UN-Frauenrechtskonvention nur mit Vorbehalten ratifiziert und das Zusatzprotokoll zur Frauenrechtskonvention überhaupt nicht unterzeichnet. Tote in Hurghada :. Bis heute besteht die Griechisch-Orthodoxe Kirche von Alexandriendie mehr als Die aktuelle Schulbesuchserwartung beträgt bereits 13,1 Jahre. Urlaub in Sabine Kuegler Familie

Ägypten Heute Alle News zur aktuellen Lage in Ägypten Video

Ägypten: Kairo baut sich neu - Weltspiegel ägypten Heute

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

3 Gedanken zu „Ägypten Heute“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.